brix·lab Song

Endlich können wir ihn euch präsentieren, den brix·lab Song 

Viel Spaß!

Video | Veröffentlicht am von

Für einen nutzungs-, deutungs- und entwicklungsoffenen Garten

Anregungen für ein Verständnis von ‚partizipativem öffentlichem Raum’ in Bezug auf den Hofburggarten Brixen

Gastkommentar des M.Sc. Sozial- und Wirtschaftsgeographie Robert Guschel

Der Hofburggarten ist das Herz der Stadt Brixen. Diese Vorstellung ergibt sich zumindest aus einem nicht ortskundigen Blick auf Brixen von Oben. Tatsächlich liegt er zwar in Mitten der Stadt, hat jedoch funktional, sozial und kulturell nur sehr wenig mit der Stadtgesellschaft zu tun. Die Stadt Brixen pachtet seit einigen Jahren (2008) den Hofburggarten, mit der Absicht ihn zu entwickeln und einer Nutzung zuzuführen. Erstmals seit 700 Jahren bestünde so die Möglichkeit das Herz der Stadt zum schlagen zu bringen und diesen der Bürgerschaft zukommen lassen zu können – in Form eines öffentlichen Raums.

Doch was ist unter öffentlichen Räumen zu verstehen? Was sind qualitative und funktionale Kennzeichen des öffentlichen Raums? Der Beitrag skizziert ein Verständnis von öffentlichem Raum, in dem neben den physischen, vor allem die soziokulturellen und symbolischen Dimensionen von Raum und Öffentlichkeit betont werden. Jenes Verständnis wird dann auf mögliche Entwicklungsziele des Hofburggartens übertragen. Abschließend wird der Frage nachgegangen, wie sich ein angedachter André Heller Garten in diesem Kontext bewerten lässt.

Kennzeichen und Bedeutung des öffentlichen Raums

Es gibt schier unendlich viele Definitionen des öffentlichen Raums. Was alle öffentlichen Räume, über definitorische Grenzen hinweg, vereinen mag, ist die für jede/n freie Zugänglichkeit.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge und Kommentare, Hofburggarten

Treffen mit André Heller

Enrico De Dominicis, Sprecher der Arbeitsgruppe Hofburggarten, ist von Bürgermeister Peter Brunner eingeladen worden, an einem informellen Treffen mit dem Künstler André Heller am 16.06.2017 teilzunehmen. Wir sind gespannt auf den Verlauf des Gesprächs!

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Stadtverwaltung Kontakt zu dem Künstler André Heller bezüglich eines Engagements beim Hofburggarten aufgenommen hat, „um daraus einen Garten von Landesinteresse zu machen“ (Quelle). Mehr Informationen um die aktuelle Debatte Hofburggarten findet man hier. Die Standpunkte der AG Hofburggarten in Bezug auf die Entwicklung des Hofburggartens sind dieser Broschüre zu entnehmen.

Veröffentlicht unter Hofburggarten, News

Beiträge zum Hofburggarten Vol. 1: Vorschlag zu einer „sanften Neugestaltung des Hofburggartens“ von Marlene Vittur

In letzter Zeit werden wir von „brix.lab“ und der „AG Hofburggarten“ häufiger von verschiedensten Menschen kontaktiert, die sich mit dem Hofburggarten und seiner Entwicklung auseinandersetzen. Diese reichen von Architekturstudenten die ihre Abschlussarbeiten schreiben, bis hin zu Senioren die sich gestalterische Gedanken zum Hofburggarten machen. Die Leidenschaft und Kreativität die uns dabei offenbart wird, zeugt von dem großen Interesse, was viele Personen am Hofburggarten haben. „brix.lab“ als Plattform für Partizipation möchte auch für all jene Gedanken und Bemühungen eine Plattform bieten und diese publik machen. Hiermit wollen wir auch alle ermutigen weiterhin ihre Anregungen zu formulieren und uns zukommen zu lassen!


Den ersten Beitrag den wir vorstellen wollen kommt von Marlene Vittur aus Bozen mit ihrem Vorschlag zu einer „sanften Neugestaltung des Hofburggartens“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge und Kommentare, Hofburggarten

Die Debatte Hofburggarten

Wir starten auf brix-lab.org eine neue Serie: „Die Debatte Hofburggarten„.

In dieser Serie geht es darum, die aktuellen Beiträge der gesellschaftlichen, medialen und politischen Debatte rund um den Hofburggarten (unkommentiert) zu dokumentieren. Denn um den Hofburggarten gibt es viele Meinungen und Argumente, so wie es sich für einen demokratischen Diskurs gehört. Kommentare und Standpunkte durch »brix.lab« und der »AG Hofburggarten« sind den Blog-Einträgen und Papieren zu entnehmen.

https://brix-lab.org/die-debatte-hofburggarten/

 

Veröffentlicht unter Beiträge und Kommentare, Hofburggarten, News

Überlegungen zu einer wirksamen Partizipation

Repräsentative Demokratie, direkte Demokratie und partizipative Demokratie sind allesamt Demokratiekonzepte, welche ihre Berechtigung in Bezug auf die Gestaltung und Verwaltung des öffentlichen Raums haben. Die Kunst ist es zu entscheiden, welche Instrumente von Fall zu Fall anzuwenden sind. Häufig wird in gesellschaftlichen Debatten um Partizipation einseitig in den Kategorien „repräsentative Demokratie versus direkte Demokratie“ gedacht. Tatsächlich verkörpert die partizipative Demokratie ein weit gefächertes Spektrum an Aktionen und Methoden der Beteiligung hin zu einer „repräsentativen Demokratie mit (Elementen der) direkten Demokratie“.

Zielt man auf eine wirksame Partizipation, so Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge und Kommentare

Bürgerversammlung Hofburggarten | Assemblea civica Giardino vescovile

Diese Galerie enthält 8 Fotos.

Wir bedanken uns rechtherzlich bei den zahlreichen TeilnehmerInnen für ihr Erscheinen und die rege Diskussion bei der Bürgerversammlung am 24.05.! Ringraziamo di cuore per la numerosa partecipazione, per la vivace discussione e per la cultura del dialogo, caratterizzata da contributi costruttivi. Es … Weiterlesen

Galerie

Veranstaltung | Evento

Bürgerversammlung
24.05.2017
20:00
Cusanus Akademie, Seminargasse 2, Brixen

Assemblea civica
24/05/2017
20:00
Accademia Cusano, Piazza seminario 2,  Bressanone
170510-a5-k
Veröffentlicht unter Hofburggarten, News

1. Pressespiegel | rassegna stampa

»brix.lab« bekommt seine erste Aufmerksamkeit in den Printmedien!

Artikel im Dolomiten vom 04.05.17:

170504 Dolomiten (2)

Artikel im Alto Adige vom 04.05.17:

170504 Alto Adige (2)

Veröffentlicht unter News

Invito alla conferenza stampa

brix.lab
e il gruppo di lavoro Giardino Vescovile si presentano

Conferenza stampa
3/5/2017
10:00
co. il Domcafe, Piazza Parrocchia, 3, Bressanone

Siete cordialmente invitati!

Su iniziativa dell’Associazione heimat Brixen/Bressanone/Persenon e di alcuni cittadini e cittadine ‚attivi‘ si è costituito un «laboratorio del futuro», che cerca di cogliere gli interessi delle cittadine e dei cittadini di Bressanone e di occuparsi del futuro della città e del Comune, basandosi sul principio del Bene Comune, indipendentemente da partiti e gruppi lobbistici.
Il risultato di questo lavoro è «brix.lab» una struttura agile, che si articola in gruppi di lavoro.

Un primo gruppo di lavoro si è occupato del futuro del Giardino Vescovile. Le idee da esso elaborate, riguardanti uno ‘sviluppo dolce’ del Giardino nell’interesse di tutti i cittadini, verranno esposte in questa conferenza stampa.

brix.lab
Walter Colombi
+39 348 5324391
info@brix-lab.org
https://brix-lab.org

Gruppo di Lavoro Giardino Vescovile
Walter Colombi, Enrico De Dominicis, Karl Kerschbaumer,
Walter Kircher, Edith Verginer

ag-hfbg@brix-lab.org
https://brix-lab.org/ag-hbg/

Il sito web e le mail verrano attivati il giorno 3/5/2017

cordiali saluti
Walter Colombi

comunicato stamp brix.lab
comunicato stampa gruppo di lavoro giardino vescovile

Veröffentlicht unter Uncategorized